Der Seniorenrat

 

Aktiv in Ratsausschüssen, in Bezirksvertretungen und Arbeitskreisen

 

Peter Ries (ord. Mitglied)

 

 

Der Seniorenrat ist das Sprachrohr der rund 145.000 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer über 60 Jahre.

 

Er setzt sich seit 1978 aktiv für die Interessen der steigenden Zahl älterer Menschen in Düsseldorf ein und weist politische Gremien, Verwaltung und andere Institutionen auf spezifische Probleme und Wünsche der Seniorinnen und Senioren hin. Denn, neue Wege in der Seniorenpolitik können nur gemeinsam mit den älteren Menschen beschritten werden und es macht Sinn, von ihrer großen Lebenserfahrung und ihrem Wissen zu profitieren. Die Mitglieder des Seniorenrates sind ehrenamtlich tätig. Sie arbeiten überparteilich und überkonfessionell. Sie sind an keine Weisungen gebunden.

 

 

Die Mitglieder des Seniorenrates nehmen beratend an öffentlichen Ausschusssitzungen des Rates teil und wirken so bei der Planung von Seniorenangeboten mit.

Sie sind außerdem

  • in der Pflegekonferenz
  • in der Gesundheitskonferenz
  • im Beirat für Menschen mit Behinderungen
  • und anderen offiziellen Gremien der Stadt Düsseldorf tätig.
  •  

Zu wichtigen Themen hat der Seniorenrat eigene Arbeitskreise gebildet:

 

  • Bildung, Kultur und Freizeit
  • Sicherheit und Verkehr
  • Öffentlichkeitsarbeit und neue Medien
  • Dialog der Generationen und Kulturen
  • Gesundheit und Pflege
  • Wohnen im Alter

 

Ihre Meinung ist wichtig

 

Ihre Wünsche, Anliegen, Vorschläge und Kritik sind für die Arbeit des Seniorenrates sehr wichtig. Deshalb, machen Sie mit und sagen Sie, was Sie als ältere Düsseldorferinnen und Düsseldorfer von einer seniorenfreundlichen Stadt erwarten.

Kommen Sie in die Bürgersprechstunde oder
rufen Sie die Mitglieder an.


Natürlich sind Sie auch in den öffentlichen Sitzungen des Seniorenrates herzlich willkommen! Der Jahresbericht (2014) gibt Ihnen einen Einblick in unsere Aktivitäten.

 

Zu den Berichten