Zum Stadtteilportal

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Wohnraummangel: Müssen wir enger

 

zusammenrücken?

 

Ries fordert bessere Nahversorgung und Augenmaß bei Verdichtungsplänen

 

Garath I 25.08.2018 (fwg). Für Bezirksvertreter Peter Ries (FWG FREIE WÄHLER) soweit eine gute Sache, jedoch meldet der 62-jährige Kommunalpolitiker Bedenken im Bereich der „Nachverdichtung“ an. Zwar sehe auch er die Notwendigkeit, Wohnraum zu schaffen, warnte jedoch davor, in Garath mit aller Gewalt...

weiterlesen...

 

 

 

 


 

Datenschutz-Panik geht um

 

DatenschutzPrivatpersonen, Institutionen und Vereine gleichermaßen benachteiligt?

 

Diese sorgt bereits wenige Tage nach ihrer Einführung für Panik und Verwirrung. Nach Meinung vieler, schränke sie in ihrer jetzigen Form nicht nur die Arbeit „freier Journalisten“, Fotografen und „Bürgerreportern“ in erheblichem Maße ein, sondern auch hunderttausende Vereine, Institutionen und private Blogs- oder Webseiteninhaber fühlen sich durch die neue DSGVO über Gebühr in die Pflicht genommen.

 

 

 


 

Bezirksvertretung tagt am 29.05.2018

 

 

Garath |25.05.2018| (pri). Am kommenden Dienstag (29.05.2018) kommt die Bezirksvertretung zu ihrer Sitzung zusammen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr in der Arena der Freizeitstätte.

 

 

 

 

 

Auf der Tagesordnung sind u.a.  

 

  1. Anfrage des Bezirksvertreters Peter Ries (Freie Wähler) über den Planungsstand für das ehemalige Edeka-Grundstück in Garath Süd-West
  2. Antrag für die Schaffung barrierefreier Querungen auf der Frankfurter Straße 

weiterlesen...

 

 



 

Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse:

 

Mittwochsmarkt in Garath Nord-Ost 

 

Ob er bleiben kann, hängt vom Kunden ab

 

Wochenmarkt GarathGarath 16.05.2018 (sgh). Viele ältere- und behinderte Menschen sind zur Deckung ihres täglichen Lebensmittelbedarfs auf ein fußläufig erreichbares Angebot angewiesen. Um die Nahversorgung zumindest in Teilen weiter zu gewährleisten gibt es bereits seit 2015 einen Markt in Garath Süd-West, der sehr gut angenommen wird. Nun soll sich auch in Garath Nord-Ost ein Markt etablieren. Der Markt ist mittwochs von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Zunächst gibt es lediglich einen Metzger, Fischverkäufer und Obsthändler mit frischem Gemüse. Wenn er gut angenommen wird, kommen weitere Stände hinzu...weiterlesen

 


 

Garather Schützenfest: Stadtorden und

 

Auszeichnung für Peter Ries

 

Mit der Krönung der neuen Majestäten 2018/ fand das 50. Garather Schützen- und Volksfest 2018 am vergangenen Dienstag nun endgültig seinen Abschluss.

 

Stadtorden für Garather Jong. Jörg Köpnick (v.li.) Jürgen Bohrmann und Gregor Jung

Garath 15.05.2018 (sgh). Zurückblickend können Schützenchef Michael Haas und Horst Schlotter sagen, dass es – bis auf den Abbruch der Parade wegen schlechten Wetters – wieder einmal ein rundum gelungenes Fest war.

 

„Wir hatten mit Hendrik und Andrea Schutte tolle Majestäten und haben mit Josef "Jupp" und Ruth Detempli erneut ein tolles Regimentskönigspaar. Meinen Dank gilt allen Beteiligten, die unseren Verein an allen Tagen so würdig vertreten haben“, sagte der 1. Vorsitzende Michael Haas, der sich bei seinem Mit-Moderator und 2. Vorsitzenden Horst Schlotter und den Vorstandsmitgliedern des Garather Schützenvereins für ihre gute Arbeit bedankte.

 

Erfreut sei er auch, darüber, dass die Vorschläge des Vorstandes erneut mit dazu beigetragen haben, verdiente Schützinnen und Schützen auszeichnen zu können, die es auch wahrhaftig verdient haben.

 

Bevor die Königs Insignien an die neuen Majestäten gingen, wurden Gerhard Ostwald (Gesellschaft St. Matthäus) und Iris Burkhardt (Gesellschaft Gut Schuss) mit den Verdienstorden ausgezeichnet.

 

Ebenfalls ausgezeichnet wurde unser Mitglied Peter Ries. Er erhielt die silberne Nadel für besondere Verdienste, weil er sich seit über 18 Jahren für das Schützenwesen und die Garather Heimat- und Brauchtumspflege vorbildlich einsetzt. Der 61-jährige Journalist ist zudem im Januar 2017 zum Pressewart für den Garather Schützenverein ernannt worden und seit 2015 Protektor des Spielmannszuges Blau-Weiß Garath. Als Bezirksvertreter für Garath-Hellerhof ist er seit 2009 auch politisch aktiv. Darüber hinaus ist er Betreiber des Stadtteilportals Garath-Hellerhof, wo er regelmäßig aktuelle Themen aus Garath veröffentlicht.

 

Über eine der höchsten Auszeichnungen – dem Stadtorden - konnten sich unser Mitglied Jörg Köpnick (Gesellschaft Diana) und Gregor Jung (Gesellschaft St. Matthäus) freuen. Die Stadtorden wurden in Vertretung des Oberbürgermeisters von Ratsherrn Jürgen Bohrmann vorgenommen, der bei den Garather Jonges auch Ehrenmitglied ist.

 

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!

 

 


 

 

SOS-Kinderdorf stellt Plan vor

 

Neues städtisches Zentrum für die Bewohner der Umgebung:

 

Kinder wünschen sich die Seilbahn wieder...

 


 

Anträge zur BV-Sitzung am 27.02.2018

 

Garath |22.02.2018| (pri). Am kommenden Dienstag (27.02.2018) kommt die Bezirksvertretung zu ihrer Sitzung zusammen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr in der Arena der Freizeitstätte. Auf der Tagesordnung sind u.a. ein Prüfantrag und ein Antrag von Bezirksvertreter Peter Ries.

 

Weiterlesen

 

  

 

FWG/FREIE WÄHLER: JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

 

VORSTAND (WIEDER)GEWÄHLT

 

 

18.02.2018 (pri). Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der FWG/FREIE WÄHLER im Gaststätten Restaurant „Garather Hof“ statt. Wichtigste Tagespunkte waren - neben Berichten der Schatzmeisterin und des Vorstandes - die die turnusmäßigen Vorstandswahlen. Weiterlesen

 

 


 

Altstadtpflaster soll ersetzt werden

 

Lachnummer auf Kosten der Steuerzahler

 

Düsseldorf: 02.02. 2018 (pri). Das Straßenpflaster in der Altstadt ist für extreme Belastungen nicht geeignet. Das hat die zuständige Dezernentin in der letzten Sitzung des Stadtrates am 01. Februar bestätigt. Für das frühere Mitglied des Ordnung- und Verkehrsausschusses, Peter Ries (FWG-FREIE WÄHLER) gestaltet sich diese Aussage als eine „Lachnummer“ auf Kosten der Steuerzahler. Weiterlesen

 

 


 

Nebenzentrum Garath Süd-West

 

Was passiert den nu mit EDEKA und Caritas-Heim?

 

 

Diese und andere Fragen stellte Hans-Joachim Grumbach im Stadtplanungsausschus. Die Antworten sind lesen Sie hier

 


 

 

Rudolf Werres (Rudi) verstorben

 

Mitbegründer der FWG schloss für immer seine Augen

 

 

Am 2. Januar 2018 schloss Rudolf Werres (Rudi) im Alter von 69 Jahren für immer seine Augen.

 

Sein Herz blieb einfach stehen. Rudi war von 2004 bis 2006 Mitbegründer und Vorsitzender der heutigen FWG/FREIE WÄHLER Garath Hellerhof. Wir kannten ihn als einen engagierten Mann, der sich für die Menschen und den Stadtbezirk einsetzte. Er galt als politisch ohne zu politisieren. Rudi engagierte sich 2005 mit den Garather Jonges am Weltjugendtag und unterstütze die BIG und andere Vereine, wenn man ihn bat.

 

2009 stellten die Ärzte bei ihm Krebs fest. Trotz seiner Erkrankung und weiterer Op´s ünterstützte er seine Frau Ingrid, die lange Jahre Seniorenrätin für den Stadtbezirk 10 war und nun Günter Westenburger bei seiner Senioren BIG unterstützt.

 

Rudolf Werres verstarb zu Hause. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden seiner Frau Ingrid und seinen Angehörigen.

 

Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Die Beisetzung der Urne findet auf Wunsch von Rudi in aller Stille statt. Rudi würde sich aber über eine Spende an die:

 

Jugendabteilung des Garather Sportverein 1966 e.V. freuen.

IBAN: DE08 30050110 0055 001010

Kennwort: Rudolf Werres

 


 

Bezirksvertretungssitzung im November

 

Der "Freie-Wähler-Effekt"

 

SPD bringt Ursprungsanträge der FWG erneut auf die Tagesordnung

 

 

 

Garath |24.11.2017| (pri). Am kommenden Dienstag (28.11.2017) kommt die Bezirksvertretung zu ihrer vorletzten Sitzung dieses Jahres zusammen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr in der Arena der Freizeitstätte. Auf der Tagesordnung sind u.a. zwei - bereits von der FWG gestellte - Anträge.

 

weiterlesen

 

 

 


 

 

Mehr Sauberkeit für die Bürgerwiese

 

FWG spendiert Laubbläser

 

Die FWG Garath/Hellerhof begrüßt bürgerschaftliches ehrenamtliches Engagemt, so auch bei der regelmäßigen Reinigung und Pflege der Bürgerwiese. Allerdings muss man auch hinterfragen, ob das Sauberhalten von öffentlichen Flächen zur Erhohlung und Freizeitgestaltung nicht eigentlich zu den Kernaufgaben der Stadt fällt. Läge so eine tolle Fläche...

weiterlesen

 

 


 

Grumbach einstimmig als Beisitzer in

 

den Landesvorstand gewählt

 

Leichlingen/Garath | 04.11.2017 | (pri). Auf der 31. Delegiertenversammlung des Landesverbandes der Freien und Unabhängigen Bürger- und Wählergemeinschaften in Nordrhein-Westfalen wurde der 50-jährige Diplomchemiker und Verwaltungsangestelte Dr. Hans-Joachim Grumbach in Leichlingen einstimmig zum Beisitzer in den Vorstand gewählt. Grumbach, der seit 2006 den Vorsitz der FREIEN WÄHLER GEMEINSCHAFT Garath/Hellerhof (FWG) und stellvertretenden Vorsitz der FREIEN WÄHLER Düsseldorf inne hat, ist damit eine weitere Legislatur Ansprechpartner für alle Wählergemeinschaften im Regierungsbezirk Düsseldorf. Seine politischen Schwerpunke sind u. a. Stadtplanung und –entwicklung und Umwelt.

 

 


 

Beschlussvorlage abgelehnt:

 

Kein Geld mehr für die Bürgerwiese

 

Seltsame Einigkeit bei der Abstimmung verhindert Bürgerwillen  

 

Bürgerwiese Garath Beschlussvorlage abgelehnt: Antrags von Peter Ries (FWG)Garath. Die Beschlussvorlage zur Baumaßnahme des ehemaligen Antrags von Peter Ries (FWG) „Zauneinfassung an der Bürgerwiese parallel zur Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße und Montage eines Hinweisschildes mit Piktogrammen“ in Höhe von max. 4.000 Euro lehnte die CDU mit den Stimmen von FDP, LINKE und REP ab. 

weiterlesen

 

 


 

SITZUNG DER BEZIRKSVERTRETUNG 10

 

Unsere Anträge: Umzäunung der Bürgerwiese, Orientierungshilfe für

Sehbehinderte und Laubbläser für den "Paten"

 

 

Garath | 27.09.2017 | Um 16 Uhr beginnt die öffentliche Sitzung im Saal der Freizeitstätte Garath.

 

Unter anderem auf der Tagesordnung:

 

1. Eventuelle Umzäunung des Areals

2. Einrichtung eines Orientierungssystems an der Freizeitstätte und am Bezirksverwaltungsbebäude

3. Kostenübernahme für einen Laubbläser für Herrn Ries zur Reinigung der Bürgerwiese

Zu den Anträgen

 


 

Mittwochsmakrt bald neuer Standort?

 

Garath | 27.09.2017 | Da sich der Wochenmarkt in der Fußgängerzone in Garath Nord-West an Dietrich-Bonhoeffer-Kirche nicht halten konnte, wird nun ein neuer Standort für den Mittwochsmarkt gesucht. Bis zur entgültigen Lösung pausiert der Markt.

 

Grund war, dass sich einige Bewohner über den Lärm beschwerten und, dass die Anfahrt für die Marktstände recht kompliziert ist. Nun sucht man nach einem neuen Standort, da das Interesse trotz allen sehr groß ist. Verwaltungsstellenleiter Uwe Sandt suchte derweil das Gespräch mit der katholischen Kirche. Sie werden sich zusammen mit der Bürger- und Interessensgemeinschaft Garath (BIG) zu einem Runden Tisch treffen, um zu ermitteln, ob evtl. der Platz vor der Kirche für den Mittwochsmarkt genutzt werden kann.

 

In Garath Süd-West gibt es seit einiger Zeit bereits an jedem Donnerstag einen sehr erfolgreichen Markt. Um diesen bis heute sehr erfolgreichen Markt zu festigen, hat sich neben der BIG unter anderem der Bezirksvertreter Peter Ries (FWG) und später auch Jürgen Bohrmann (SPD), sowie der Verwaltungsstellenleiter Uwe Sandt eingesetzt.

 


 

Hilfe für in Not geratene Kinder 

 

Bereits über 20 Notinseln in Garath und Hellerhof

 

 

Garath | 20.09.2017 | In Garath und Hellerhof gibt es nun auch Notinseln für Kinder. Gestern Bezirksbürgermeister Uwe Sievers konnte am Dienstag den Start der Aktion mit zwei Dutzend Anlaufstellen für Kinder in Not verkünden. Dabei kleben die neuen Notinsel-Zeichen nicht nur an den Türen von Geschäften, auch soziale Einrichtungen wie das Anne-Frank-Haus oder Hell-Ga engagieren sich. Besonders freut sich der Initiator für die Notinseln, Bezirksvertreter Peter Ries, dass seine Anstrengungen nun unter Mithilfe von Verwaltungsstellenleiter Uwe Sandt der Garather BIG und des Bürgerverein Hellerhof.

Weiterlesen

Bild von li.: Initiator Peter Ries,

am Plakat li.: Sven Schulte (IHK)

re. Verwaltungsstellenleiter Uwe Sandt

 

 


 

Betonsäulen in Garath sind jetzt reklamefrei

 

Nach zwei Jahren endlich ein Schild

 

Die Testphase ist vorbei und kann als voller Erfolg gewertet werden. Denn die einst vollgeklebten Säulen in der Unterführung der Garather Fußgängerzone im Hauptzentrum sind seit Wochen plakatfrei.

Weiterlesen

 

 

 

 

 


 

Bürgerwiese wird als Partyzone missbraucht

 

Lange wurde in der Bezirksvertretung 10 über den Bau und die Verschönerung der Bürgerwiese diskutiert die Anfang 2017 für rund 100.000 Euro renoviert und verschönert wurde. Doch schon vor ihrer offiziellen Eröffnung häuften sich die Beschwerden aus der Bevölkerung, dass man dort sogar wilde Partys feiere und die Wiese bereits als „Trinkerparadies“ einen neuen Namen habe.

 

Zudem würde die „Grüne Perle von Garath“ als Grillfläche mißbraucht. Grillgut-Reste, leere und zerschlagenen Flaschen, Zigarettenkippen und Flaschendeckel werden nicht in die Abfallbehälter, sondern einfach dort hingeworfen, wo man sich aufhalte. Die Anwohner sind stink sauer. Eine Nutzungsordnung wurde abgelehnt und ein Piktogramm wolle man auch nicht. Daher hat sich unser Bezirksvertreter nun entschlossen einen Prüfantrag zur Kostenermittlung für die Umzäunung der Bürgerwiese zu stellen ...

zum Antrag

 


 

 

Kostenloses WLAN für alle und der Freie Wähler-Effekt

 

 

SPD/CDU lehnt Antrag der FREIEN WÄHLER ab

 

Mit einer Förderung von 120 Millionen Euro startete die neue der Europäischen Kommission, bis zu 8.000 Gemeinden beim Aufbau kostenloser WLAN-Hotspots in öffentlichen Gebäuden, Gesundheitszentren und Museen mit WiFi4EU zu unterstützten. Vertreter der EU-Staaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission haben sich bereits auf entsprechende Details verständigt.

Weiterlesen

 

 


 

HAFEN REISHOLZ

 

REGIONALRAT BESCHLIESST GRÜNZUG

 

STATT GEWERBEGEBIET

 

Düsseldorf: 06.07.2017 (pri). Auf der gestrigen Sitzung des Regionalrates des Regierungsbezirkes Düsseldorf wurde beschlossen, die bisher im Regionalplan für den Reisholzer Hafen ausgewiesene Fläche nordwestlich der bestehenden Gewerbenutzung zu streichen.

Weiterlesen

 

 

 

 

 


 

DER PATE VON GARATH

 

KOMMUNALPOLITIKER GREIFT ZUM BESEN

 

Peter Ries übernahm Patenschaft für die „Grüne Perle von Garath“

Juni 2017 (pri). Der Garather gehört zwar nicht zur Mafia, dennoch machte er dem Garten- und Friedhofsamt ein Angebot, das es nicht ablehnen konnte. Er, das ist der 60-jährige Bezirksvertreter für Garath und Hellerhof, Peter Ries (FWG FREIE WÄHLER) - der erste Pate für die Bürgerwiese, die man auch als „Grüne Perle von Garath“ bezeichnet. Bewaffnet ist er mit Besen, Müllbeutel und Papierpicker.

Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 


 

Schnellbus zur Uni kommt

 

Ab Montag, 12. Juni, wird der Düsseldorfer  Süden von montags bis freitags durch die Linie SB 57 zwischen Garath und Heinrich-Heine-Uni von 7 bis 19 Uhr verkehren.

 

Die erste Fahrt startet um 6.57 Uhr an der Eichsfelder Straße, Hellerhof S-Bahnhof, Dresdener Straße und Garath S-Bahnhof Ost-Seite, bevor er die Uni Ost, Süd, Mitte, Mensa und Südpark über die Münchener Straße in rund 15 Minuten erreicht.

 

„Seit 2012 habe auch ich mich dafür eingesetzt, dass Garath eine Schnellbuslinie zur Uni bekommt. Ich freue mich auch, dass der Schnellbuss von allen genutzt werden kann – nicht nur von Studenten. Ich hoffe sehr, dass er auch rege angenommen wird. Wer zum Beispiel in die Stadt muss, kann mit den zahlreichen U-Bahnen vom Südpark aus in kürzester Zeit dort sein. Zu erwähnen ist noch, dass die von uns seit 2012 geforderte Schnellbuslinie im Stadterneuerungsprojekt "Garath 2.0" aufgenommen wurde“, so der Bezirksvertreter für Garath-Hellerhof, Peter Ries (FWG FREIE WÄHLER).

 

Der Schnellbus hält unter der Unterführung am S-Bahnhof Garath. Dort wird zunächst eine provisorische Haltestelle errichtet.

Siehe auch hier

 


 

Hoffnungskirche Garath – Einfach unglaublich

 

Seit 2010 besteht bereits das Hick-Hack rund um den Verkauf und Abriss der Hoffnungskirche. Immer wieder forderte Bezirksvertreter Peter Ries und Landschaftsverbandsmitglied Hans-Joachim Grumbach (FWG FREIE WÄHLER) mehr Ehrlichkeit und Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern in Sachen Hoffnungskirche von den Beteiligten der EV Kirche und des vermeintlich neuen Eigentümers Caritas ein, immer wieder wurden sie durch falsche Tatsachen hinters Licht geführt. Und das seit fast 7 Jahren.So auch dieses Mal wieder.

Zur Pressemeldung

 


 

 

Handlungskonzept: Fragen noch offen

 

Garath. Am 28.02.2017 wurde auf der Sitzung der Bezirksvertretung die Beschlussvorlage Integriertes Handlungskonzept „Garath 2.0 – Den Wandel gestalten“ vorgestellt. Für Bezirksvertreter Peter Ries (FWG FREIE WÄHLER) soweit ein gutes Konzept, jedoch vermisse er wichtige Dinge, wie z. B. Reparaturen von Straßen und Wege, die er gerne in das Konzept aufgenommen sehen möchte.

Zur Pressemeldung

 

 

 


 

Notinseln für Stadtbezirk 10

 

Notinseln für Kinder Bild: © P.RiesGarath: 28. Feb. 2017. Ein wachsendes Problem in unserer Gesellschaft, sind Gewalt und Übergriffe an Kindern. Gewalt begegnet uns und unseren Kindern leider überall, In der Schule, auf dem Spielplatz oder auf dem Weg nach Hause. Hier hat die Stiftung Hänsel+Gretel mit der Notinsel für Kinder, die sich bedroht fühlen und die Hilfe benötigen, einen Zufluchtsort geschaffen, an dem ihnen geholfen wird. Auch die kleinen Wehwechen werden bei den Notinsel-Partnern ernst genommen.1)

Zum Artikel

 

 


 

Gemüsehändlerin gefunden

 

Gemüsehändler in Garath - Bild: P. Ries

Wochenpost (It.) Garath 20.01.2017 I  Peter Ries (FWG) blickt angesichts der neuen Entwicklung ebenfalls etwas entspannter auf die Herausforderungen, die in der kommenden Zeit noch anstehen: »Ich hoffe und bin guter Dinge, dass wir auch eine neue Standort-Lösung für die Marktstände finden, wenn die Hoffnungskirche abgerissen und Caritas irgendwann damit anfängt, ihr neues Seniorenzentrum zu bauen. Denn dann würden die Marktstände nicht am alten Standort verbleiben können.« Als neuen Standort könne er sich zum Beispiel den Platz zwischen der Matthäuskirche und der ehemaligen Gaststätte »Goldener Ring« vorstellen. "Das Thema Nahversorgung wird uns noch eine Weile beschäftigen. Hier ist daher Kreativität gefragt – und das parteiübergreifend."

Zum Artikel